Waisenfohlenaufzucht

2017 bekamen wir eher zufällig unser erstes Flaschenfohlen. Anfangs skeptisch ob und wie alles klappen wird merkten wir schnell, daß unsere Voraussetzungen für dieses Angebot sehr günstig sind- unsere fohlenbegeisterte Stute, die unmittelbare Nähe zum Stall, Einsatz, Gewissenhaftigkeit, Tierliebe und ein rund um die Uhr erreichbares, erfahrenes Pferdetierärzteteam zahlten sich schnell aus. Unsere Premiere lief gut und für beide Seiten sehr zufriedenstellend. Henry zog nach vier Monaten gesund, gut entwickelt und auf Pferde geprägt zurück zu seinem Züchter. Beide Seiten waren sehr zufrieden.

 

2018 folgte unser zweites Waisenfohlen, 2019 zwei jeweils vier Tage alte Stutfohlen die alle drei von Rapunzel sofort angenommen wurden.

 

Wir verwenden Fohlenmilch (bisher Salvana- nun aber beim jüngsten Fohlen auch Marstall auf Wunsch der Besitzer) und halten uns wenn möglich auch an den dazugehörigen Tränkeplan, füttern in den ersten drei Wochen rund um die Uhr ohne Nachtpause. Natürlich passen wir diesen aber an die individuellen Bedürfnisse des Fohlens an, füttern auch öfter wenn der Zustand oder das Trinkverhalten des Fohlens dies erfordern. Wir passen die Fütterzeiten an das Fohlen an- nicht das Fohlen an die Zeiten. Das "fremde" Fohlen hat dabei denselben Stellenwert für uns wie unsere eigenen und wird auch genauso genau und liebevoll gefüttert und umsorgt, erzogen und behandelt.

 

Bei Bedarf und Interesse rufen Sie uns gerne an.

 

 

 "Henry" 2017

"Mucki" 2018

"Hilde" 2019